Gottschling-Immobilien-Hausverwaltung-WEG-Verwaltung-Makler

Heizkostenabrechnung

BGH: Falsch ermittelte Heizkostenabrechnung ist trotzdem gültig

Beirats-Newsletter
Eine falsch ermittelte Heizkostenabrechnung ist trotzdem gültig. Der Mieter hat dabei allerdings Anspruch auf Kürzung seiner gesamten Heizkosten um 15 Prozent. Der Fall Im Gebäude der Klägerin wird der Wärmeverbrauch in den Wohnungen unterschiedlich erfasst. In einigen Wohnungen durch einen Wärmemengenzähler, in anderen durch Heizkostenverteiler. Die Beklagte erhielt von der Vermieterin eine Nebennachzahlungsaufforderung. Über die…
Weiterlesen
Menü